Untersuchung und Befund

Ihr Bein weist Symptome einer Venenerkrankung auf? Eine fundierte Diagnose verschafft Ihnen Sicherheit. Durch eine völlig schmerz- und nebenwirkungsfreie Ultraschall-Untersuchung kann der Venenspezialist ein vorliegendes Venenleiden rechtzeitig erkennen und behandeln.

Moderne Untersuchungstechniken

Die Untersuchung Ihres Venensystems erfolgt mit Hilfe eines modernen Farbdoppler-Ultraschall­-Verfahrens – ohne den Einsatz von Kontrastmitteln und völlig ohne Schmerzen. Durch diese Untersuchung kann der Venenspezialist die Venenerkrankung genau diagnostizieren und eine geeignete Therapie empfehlen. Ernsthafte Erkrankungen und Spätschäden lassen sich durch ein frühzeitige Behandlung vermeiden. Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten einer solchen Untersuchung.

Wir sind für Sie da

Sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gern.

So läuft eine Venen­untersuchung ab

Die Untersuchung Ihres Venensystems ist eine vollkommen schmerzfreie Angelegenheit. Zuerst wird der Venenspezialist mit Ihnen in einem Gespräch nach akuten Beschwerden und Symptomen fragen, anschließend Ihre Beine anschauen und abtasten. Mit Hilfe eines speziellen Ultraschall­-Verfahrens, dem sogenannten Farbdoppler-­Ultraschall, wird der Phlebologe das Venensystem dann genau untersuchen. Mit diesem Verfahren kann er feststellen, ob ein krankhafter Rückfluss des Blutes vorliegt und erweiterte Krampfadern sowie verschlossene Gefäße erkennen. Gegebenenfalls wird durch einen zusätzlichen Muskelpumpen-­ oder Manschettentest die allgemeine Venenfunktion bestimmt; so lässt sich feststellen, wenn Blut zurück in die Füße sackt.

Auf Basis dieser Untersuchung erstellt Ihr Arzt dann gemeinsam mit Ihnen je nach Befund und persönlichen Wünschen Ihren persönlichen Behandlungsplan.

Die Untersuchung auf einen Blick:

  • Befragung des Patienten (Anamnese)
  • Untersuchung: Schauen und Tasten
  • Farb­doppler-­Ultraschall
  • Ggf. Muskelpumpen-­ und Manschettentest
  • Beratung und ggfls. Erstellen eines Therapieplans
Untersuchung im Venenzentrum Wiesbaden

Tipp

Nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Venencheck, um festzustellen, ob bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine chronische Venenkrankheit vorliegt.

CEAP­-Klassifikation

Seit 1994 existiert ein weltweit anerkannter, einheitlicher Standard, nach dem alle Venenerkrankungen und krankhaften Veränderungen an Venen untersucht und dokumentiert werden: die sogenannte CEAP-Klassifikation. Auch im Venenzentrum Wiesbaden arbeiten wir wir nach diesem internationalen Standard.